News Details



Sonntag, 11.10.2009 16:49 Uhr, Alter: 9 Jahre

Napf-Marathon 2009, Der Tagessieger heisst Kaspar Grünig

Kaspar Grünig

Schon kurz nach dem Start setzte sich ein fünfer Team vom Feld ab. Als die festen Strassen aufhörten, und das Rennen auf den Wanderwegen Richtung Napf weiter ging, setzte sich Grünig Kaspar von seinem letzen Begleiter ab und lief von nun an sein eigenes Rennen. Nach 3 Stunden und 09 Minuten erreichte er unangefochten das Ziel.

Resultate weiterer Läufer aus der Region:

  • Gfeller Paul, Sumiswald, 3:26:44
  • Hofer Christoph, Eggiwil 3:36:19
  • Roth Daniel, Trubschachen, 3:40:04
  • Roth Rolf, Gohl, 3:49:36
  • Spring Peter, Schangnau, 3:51:10

Rennverlauf Damen Marathon
Auch bei den Damen waren die meisten Läuferinnen am Start, welche schon im Vergangenen Jahr um die Podestplätze gekämpft haben. Erfreulichweise war mit Susanne Habegger auch eine Truberin im Spitzenfeld mit dabei. Wie im vergangen Jahr vermochten die Läuferinnen dem Tempodiktat der Vorjahressiegerin Andrea Huser aus Äschlen nicht lange folgen. Huser setzte sich von der Spitze ab und lief alleine dem Napf entgegen. Diesen erreichte Sie dann auch als erste Läuferin. Auch auf dem Weg Richtung Trubschachen zeigte Huser keine Schwäche. Im Gegenteil sie konnte ihren Vorsprung stetig ausbauen und erreichte das Ziel im Trubschachen in 3 Stunden und 34 Minuten; rund 2 Minuten schneller als im vergangenen Jahr.


Rennverlauf Team
Das Rennen der Kategorie Teamlauf Herren gewannen die zwei Einheimische Läufer Fankauser Rolf und Röthlisberger Christoph. Mit 3 Stunden und 14 Minuten waren sie über 5 Minuten schneller als die zweit platzierten Schenk Andreas und Aebi Bruno (3:20:20). Dieser war hart umkämpft. Im Ziel entschieden lediglich fünf Sekunden zwischen dem zweiten und dritten Platz. Dieser erreichten Bodenmann Heinz und Giezendanner Werner in 3:20:25.

Furimann Sabine und von Arb Ryser Gaby siegten bei der Kategorie Team Damen in einer Zeit von 3:56:44 und setzten sich auch klar vor den zweit platzierten Rentsch Doris und Zaugg Rosmarie 4:03:25 durch. Auf den dritten Platz liefen Wehrli Vera und Schürch Jrène in 4:04:07


Rennverlauf Halbmarathon
Bei den Damen lief Nussbaum Franziska die 21 Kilometer in unter zwei Stunden und gewann damit ihre Kategorie in 1:59:41. Nievergelt Alexandra Bern (2:03:40) und Meyer Edith Sigigen (2:08:21) belegten die weiteren Plätze.

Rennverlauf HalbmarathonDie schnellste Halbarathon-Zeit erreichte Bigler Markus aus Schlosswil in 1:36:03. Hugentobler Josef Gais (1:36.15) und Marti Lukas Signau (1:38:14) erreichten die Plätze Zwei und Drei.

Weitere Infos zum Lauf mit Ranglistenauszügen finden Sie im Pressetext und auf Neo1.

Sie befinden Sich hier: >>> Home >>> News 
Geschäftsstelle Napf-Marathon | Mooseggstrasse 53 | CH-3550 Langnau | Tel. +41 (0)79 198 36 61 | info@napf-marathon.ch